Aktuell vom Januar 2008
ALIEN VS PREDATOR Requiem
Endzeit-Thriller | Horror | Remake - USA -Januar 2008
Spezies
101 Minuten
FILMFIGUR DARSTELLER
Dallas Steven Pasquale
Kelly O'Brien Reiko Aylesworth
Sheriff Morales John Ortiz
Ricky Johnny Lewis
Molly Ariel Gade
Jesse Kristen Hager
   
Regie Greg und Colin Strause
Drehbuch Shane Salerno | Dan O'Bannon

Inhalt: Auf einem Predatoren-Raumschiff gibt es Riesenzoff mit frisch entwischten Huggern, sodass (was fuer ein Zufall) das Flugobjekt unkontrollierbar wird und auf der Erde abstuerzt. Waehrend dort die muntere Menschenhatz beginnt, macht sich ein richtiger Predator-Haudegen auf die Jagd nach den Aliens.

Nach dem sehr schlappen ersten Teil folgt hier ein ueberraschend angenehmer, fast kurzweiliger Nachfolger. Wie nicht anders zu erwarten wird ohne Umschweife von Beginn an geholzt bis die Schwarte kracht. Dennoch ist das Filmchen nach wie vor weder Konkurrenz zu Alien noch zu Predator. Echte Predator-Freunde werden ausserdem lustvoll die vielen Vorbereitungen des Jaegers verfolgen, der sich sorgsam auf seine Kaempfe vorbereitet und zahllose Waffen an seiner Ruestung montiert. Cooool! Ein Frauen-Film? Weniger...

KINO 2008
Film

Fazit: Eigentlich ein typischer Fall von: "Wandert direkt auf die DVD."

Action Mittelmaß
2 von 6 Gomtuus

 

 
FILME 2008
Alien vs Predator 2
I am Legend
Cloverfield
Shadow Dead Riot
Ironman
Indiana Jones 4
The Happening
Hancock
The Dark Knight
Martyrs
Hellboy 2
Ein Quantum Trost
Der Tag an dem die Erde stillstand
Switch to English
Zum Gomtuu-Bewertungsschema : Es werden als Anhaltspunkt fuer die Klasse des Films bis zu sechs "Gomtuus" verteilt.
  Null: Ein ausserordentlich schwacher Film, den man sich ersparen sollte. Die Maengel sind so gross, dass man sich aergern wird das Machwerk angesehen zu haben.

 

  Ein Gomtuu: Zwar ein grottiges Erlebnis, aber als Fan des Genres oder der Geschichte eventuell interessant.

 

  Zwei: Kann man sich ansehen, birgt aber keinesfalls haengenbleibende Elemente und wurde teils verkorkst.

 

  Drei: Gutes Niveau ohne grosse Enttaeuschungen mit eventuell ein paar netten filmischen Erlebnissen

 

  Vier: Schon sehenswert mit gewisser Klasse. Nur penible Kritiker werden noch Maengel entdecken.

 

  Fuenf: Super Film ohne nennenswerten Fehler. Es fehlt nur wenig zum ueberragenden Knaller.

 

  Sechs Gomtuus: Top Kinokunst mit Besuchspflicht. Wer es verpasst, wird sich womoeglich spater aergern.