August 14th 2017
DIE INSEL
           
2017   2016    
War for the planet of the apes Atomic Blonde Star Trek Beyond      
Year "Director" Attention! Do not watch that motion picture!
Seed 2007 Uwe Boll Other bad movies feel ashamed to be in the same category
Alien versus Predator 2004 Paul W.S. Anderson You will want to reclaim Your money back from predator itself
Blade Trinity 2004 David S.Goyer Blade would rather stayed in a cask of garlic than appearing a last time
Daniel der Zauberer 2004 Ulli Lommel 2004, a terrible year for movies, especially when including overrated actors
Alone in the dark 2005 Uwe Boll Uwe again? They don't make them this bad like back in the day
Wing Commander 1999 Chris Roberts What did they do to my Wing Commander?
Godzilla 1998 Roland Emmerich Typical 90ies rubbish. Feed them DVDs to Godzilla
Hobgoblins 1988 Rick Sloane Reached number one on idol critic Peter Rütten's list of trash and earned it
Shadow Dead Riot 2008 Derek Wan The content tears down what british female prisoners constructed
Postal 2007 Uwe Boll Golden raspberry for bad directing 2009 is objectively sanctified
Lady Blood 2009 Jean-Marc Vincent Boredom shows no mercy in that french sleeping pill of a movie
Science Fiction - Thriller
USA 1982 - 112 Minuten Laenge
Darsteller
Figur
Harrison Ford Rick Deckard
Rutger Hauer Roy Batty
Sean Young Rachael
Edward J. Olmos Gaff
Emmet Walsh Bryant
Daryl Hannah Pris
Joe Turkel Dr Tyrell
Joanna Cassidy Zhora
James Hong Chew
Brion James Leon Kowalski
Regie Ridley Scott
Musik Vangelis
Science Fiction - Thriller
USA 2005 - 136 Minuten Laenge
Darsteller
Figur
Ewan McGregor Lincoln
Scarlett Johansson...Jordan
Djimon Hounsou Laurent
Steve Buscemi McCord
Michael C. Duncan Starkweather
Shawnee Smith Suzie
Sean Bean Merick
Ethan Phillips Jones 3 Echo
Glenn Morshower Kurier
Regie Michael Bay
Drehbuch A. Kurtzman
Drehbuch Roberto Orci

Inhalt: Rick Deckard jagd Replikanten in einer duesteren und verregneten Stadt der Zukunft. Dieses Mal gleich fuenf auf einmal, einer besonders gefaehrlich. Es soll der letzte Auftrag des Blade Runners sein - einer Art Spezial-Polizist - und er begegnet dabei der geheimnisvollen Rachael. In den Ermittlungen bei diesem "Haujob" verhoert Deckard Verdaechtige mit einer sogenannten "Voight-Kampff-Maschine", die eine Identitaet als Replikant offenbart. Doch die schicksalshaften Begegnungen mit seinen Zielpersonen lassen Zweifel an Sinn und Legitimitaet seiner Jagd aufkeimen.

Diesen Film kann man noch so oft gesehen haben wie man will, er fasziniert jedesmal aufs Neue und gaenzlich erfasst man seine Bedeutung und alle Details nie. Gedreht mit geringem Budget und unter chaotischen Umstaenden, im Kino ein Flop und urspruenglich nicht so bearbeitet, wie es der Regisseur wollte, stellt Blade Runner heute ein Vorbild fuer alle Science Fiction und Endzeit-Filme dar. Den Drehorten, der Filmmusik und nicht zuletzt der Besetzung verhalf der Film langfristig zu Kultstatus. Die Dialoge sind dermassen praegnant und ausdrucksstark auf den Punkt formuliert, dass man sie beinahe nie vergisst. Angeblich existieren 7 Versionen des Films. Jede mir bekannte macht Sinn. Das Buehnenbild und Objekte wurden von Syd Mead gestaltet, der damit nachfolgende Designer inspirierte. Basis fuer den Film war der Roman "Traeumen Androiden von elektrischen Schafen" von Philip K. Dick. Ein tolles Computerspiel (Adventure) erschien 1997 ebenfalls. - Fuer mich der grossartigste Film, den ich kenne.

Switch to English

Vorweg gesagt sei, dass ich hier fuer alle, die den Film nicht kennen selbstverstaendlich nichts verrate! Wie generell hier auf Gomtuu.de uebrigens.

Inhalt: Die nahe Zukunft; Lincoln Six-Echo lebt zusammen mit anderen Menschen, wie der huebschen Jordan Two-Delta, in einem modernen Komplex, der ihn vor der Verseuchung der Erde bewahrt. Es gibt aber einen Ort, der als letzter der Erde noch bewohnbar scheint und an den sich alle wuenschen - Die Insel.

Wer sich gerne ueberraschen laesst bekommt mit diesem Film den ultimativen Spass serviert und ich verfluche mich fuer alle Zeit "Die Insel" im Kino verpasst zu haben. Dabei ist das Ende durchaus nur von normaler Qualitaet, was die teils durchwachsenen Kritiken erklaert, die es so gibt, die ihr aber nicht lesen solltet, denn sie verraten eben diese tolle Ueberraschung.

Hervorzuheben sind die Schauspieler, die eine ueberzeugende, naiv-freundliche Vorstellung zeigen, toll der Kontrast zwischen der mysterioesen aber positiven Ausgangsposition und dem duesteren Wirklichkeitsbild, welcher eine unaufdringliche Gesellschaftskritik aeussert.

CHILDREN OF MEN
Endzeit-Drama
USA | GB 2006 - 110 Minuten
Darsteller
Figur
Clive Owen Theo
Julianne Moore Julian
Michael Caine Jasper
Chiwetel Ejiofor Luke
Charlie Hunnam Patric
Claire Ashitey Kee
Pam Ferris Miriam
Danny Huston Nigel
Ed Westwick Alex
Regie A. Cuaron
Drehbuch Hawk Ostby
Drehbuch Mark Fergus

Inhalt: 2027. Die Bevoelkerung der Erde ist durch Nuklearkrieg und Terror dezimiert und unfruchtbar geworden. Der juengste Mensch stirbt im Alter von nur 18 Jahren. Theo, ein desillusionierter ehemaliger Aktivist und seine Ex-Frau Julian werden in eine gefaehrliche Situation verstrickt. Eine junge Frau ist schwanger geworden, was eigentlich gar nicht mehr moeglich sein duerfte. Man beschliesst Mutter und Kind zu einem Zufluchtsort auf dem Meer zu bringen. Die Reise dorthin entwickelt sich zu einem wahren albtraum.

Im Unterschied zu vielen anderen Enzeit-Szenarien bildet "Children of Men" eine realistische, durchaus glaubhafte und irgendwie gar nicht so schlimme Zukunftsvision ab. Zunaechst. Im Verlauf des Films geraet die Situation ausser Kontrolle und alles entwickelt sich weitaus katastrofaler als die Protagonisten anfangs vermutet hatten. Dabei handeln die Menschen um Theo und seine Begleiter herum erschreckend berechenbar, wie eben in unser Realitaet auch, nur etwas extremer. Die Kamera-Arbeit ist bemerkenswert gelungen. Endlose, rasante Action-Aufnahmen ohne Schnitt, dezent wackelige Aufnahmen (2006 noch ein relativ neues Stilmittel) und beaengstigende Totalen ziehen den Betrachter in ihren Bann. Den Schauspielern ist die Angst und die Ziellosigkeit ins Gesicht geschrieben. Gerade aufgrund des grossen Kontrastes von Beginn und Ende des Films wirkt "Children of Men" besonders schockierend und hart. Dieser Thriller ist zugleich Gesellschaftskritisch als auch beklemmend authentisch.

COMING SOON
Action comedy
August 18th 2017
The Limehouse Golem
Horrorthriller
August 31th 2017
Horrorthriller
Sept. 28th 2017
Action | Comic
Sept. 29th 2017
Thriller
October 5th 2017
What happened to monday
Thriller
October 12th 2017
Sport
October 19th 2017
Fantasy
December 14th 2017
Alphabetic order
Year
2017
Star Trek Beyond
2016
2017