Aktuell vom Dezember 2013
MACHETE KILLS
Splatterkomoedie - USA - Dezember 2013
Spezies
107 Minuten
FILMFIGUR DARSTELLER
Machete Danny Trejo
Luther Voz Mel Gibson
Praesident der Vereinigten Staaten Charlie Sheen
Sheriff Doakes William Sadler
Luz Michelle Rodriguez
Chameleon Cuba Gooding Jr | Antonio Banderas
  Lady Gaga | Walter Goggins
   
Regie | Drehbuch Robert Rodriguez

Inhalt: Noch voller Trauer ueber den Tod seiner Freundin Sartana die im Drogenkrieg gestorben ist, wird der ehemalige Bundesagent Machete vom Praesident der Vereinigten Staaten von Amerika kontaktiert. Er soll Kartellboss Mendez ausschalten, da dieser mit Atomwaffen Amerika bedroht. Nur der Spezialist Luther Voz kann Machete helfen, doch dieser ist truegerisch und sehr exaltiert. Selbstverstaendlich verfallen auf dem Weg zum Finale wieder etliche Damen dem Kaempfer mit der Nahkampfwaffe.

Fortsetzungen erreichen eigentlich selten den Standard, den der erste Film gesetzt hat. Jedoch bei "Machete kills" bekommt man alles was man sich wuenscht, wenn man schon "Machete" mochte, alles noch eine Spur abgedrehter und ueberzogener. Leider sind es kleine Dinge, die nun fehlern und daher diesen Teil etwas abwerten: Die Rasanz, einst durch tollen Schnitt und signifikante Szenen erreicht, ist etwas geringer, Jessica Alba als Sartana ist eben nur kurz am Anfang zu sehen und die passend bodenstaendige Geschichte wird nun durch etwas deplaziert wirkende Science Fiction ersetzt. Genial die Idee eines sich wandelnden Gegenspielers Chameleon, dargestellt durch mehrere Darsteller. Ein dritter Teil "Machete kills again - in space" deuted sich ausserdem an. (Kritik Machete Teil 1)

KINO 2013
Filme

Fazit: Wuerdiger Nachfolger, was gar nicht so selbstverstaendlich war mit neuen skurillen Figuren, aber etwas weniger Rasanz und noch viel fiktiver.

Machete no twitter
3 von 6 moeglichen Gomtuus

 

 
FILME 2013
Django
Oblivion
Star Trek - Into Darkness
Man of Steel
World War Z
Elysium
Gravity
Rush
Smaugs Einoede
Machete kills
Switch to English
Zum Gomtuu-Bewertungsschema : Es werden als Anhaltspunkt fuer die Klasse des Films bis zu sechs "Gomtuus" verteilt.
  Null: Ein ausserordentlich schwacher Film, den man sich ersparen sollte. Die Maengel sind so gross, dass man sich aergern wird das Machwerk angesehen zu haben.

 

  Ein Gomtuu: Zwar ein grottiges Erlebnis, aber als Fan des Genres oder der Geschichte eventuell interessant.

 

  Zwei: Kann man sich ansehen, birgt aber keinesfalls haengenbleibende Elemente und wurde teils verkorkst.

 

  Drei: Gutes Niveau ohne grosse Enttaeuschungen mit eventuell ein paar netten filmischen Erlebnissen

 

  Vier: Schon sehenswert mit gewisser Klasse. Nur penible Kritiker werden noch Maengel entdecken.

 

  Fuenf: Super Film ohne nennenswerten Fehler. Es fehlt nur wenig zum ueberragenden Knaller.

 

  Sechs Gomtuus: Top Kinokunst mit Besuchspflicht. Wer es verpasst, wird sich womoeglich spater aergern.