Aktuell vom 06.01.2013
JAMES BOND Skyfall
Agenten-Actionthriller - Großbritannien - November 2012
Spezies
143 Minuten
FILMFIGUR DARSTELLER
James Bond Daniel Craig
M Judi Dench
Eve Naomie Harris
Silva Javier Bardem
Q Ben Whishaw
Patrice Ola Rapace
   
Regie Sam Mendes
Drehbuch John Logan | Robert Wade

Inhalt: Nach einem ziemlich heftigen Unfall ruht sich der als vermisst geltende Bond einige Zeit aus, bevor er zum Nachrichtendienst MI6 zurueckkehrt. Dieser wird durch einen terroristischen Anschlag erschuettert. Die Indizien weisen auf einen ehemaligen Agenten hin, der Rachegefuehle hegt. Insbesondere M ist offenbar in Gefahr, da sie den Ex-Agenten nach dessen Meinung fallengelassen hat. Bond macht sich fuer eine anstrengende Mission fit und wird wieder als 007 eingestellt.

Der dritte Bond-Film mit Daniel Craig rueckt endlich den heimlichen Star M in den Mittelpunkt. Ueber eine relativ grosse Distanz, naemlich 143 Minuten, wird dem Zuschauer ein glaubwuerdiger und eigenwilliger Schurke vermittelt. Bond kommt als Gegenpart so gut weg wie selten, nutzt List, Technologie und bringt viele gute Sprueche. Seine Begleiterin Eve ist viel mehr als nur ein Standard-Bondgirl, wie man schnell realisiert. Skyfall ist gewiss einer der athmosphaerischsten Filme der Reihe und nahezu fehlerlos, nur haette das simple Rachemotiv etwas mehr ausgeschmueckt werden koennen.

Und nebenbei: Wie kann der Schurke die Explosion am Ende ueberleben? - Skyfall landet auf Platz 2 des besten Film des Jahres 2012 hinter "Der Hobbit" und vor "Dark Knight rises".

KINO 2012
Filme

Fazit: Skyfall setzt den Bondfilmen die Krone auf und topt Casino Royal sowie Quantum Trost. Der Uebergang von Einleitung zum musikalischen Vorspann ist sagenhaft gelungen.

Nahe an der Perfektion technisch sowie athmosphaerisch
5 von 6 Gomtuus
James Bond - Spectre
James Bond - Quantum Trost

 

 
FILME 2012
Underworld Awakening
Iron Sky
Prometheus
The Dark Knight rises
Total Recall
Looper
Skyfall
Der Hobbit
 
 
 
Switch to English
Zum Gomtuu-Bewertungsschema : Es werden als Anhaltspunkt fuer die Klasse des Films bis zu sechs "Gomtuus" verteilt.
  Null: Ein ausserordentlich schwacher Film, den man sich ersparen sollte. Die Maengel sind so gross, dass man sich aergern wird das Machwerk angesehen zu haben.

 

  Ein Gomtuu: Zwar ein grottiges Erlebnis, aber als Fan des Genres oder der Geschichte eventuell interessant.

 

  Zwei: Kann man sich ansehen, birgt aber keinesfalls haengenbleibende Elemente und wurde teils verkorkst.

 

  Drei: Gutes Niveau ohne grosse Enttaeuschungen mit eventuell ein paar netten filmischen Erlebnissen

 

  Vier: Schon sehenswert mit gewisser Klasse. Nur penible Kritiker werden noch Maengel entdecken.

 

  Fuenf: Super Film ohne nennenswerten Fehler. Es fehlt nur wenig zum ueberragenden Knaller.

 

  Sechs Gomtuus: Top Kinokunst mit Besuchspflicht. Wer es verpasst, wird sich womoeglich spater aergern.