Aktuell vom September 2006
CRANK
Action | Krimkomödie | Gangsterthriller - USA - September 2006
Spezies
88 Minuten
FILMFIGUR DARSTELLER
Chev Chelios Jason Statham
Eve Amy Smart
Kaylo Efren Ramirez
Doc Miles Dwight Yoakam 
Verona Jose Pablo Cantillo
Carlito Carlos Sanz
Orlando Reno Wilson
Haitianischer Taxifahrer Edi Gathegi
   
Regie | Drehbuch Mark Neveldine | Brian Taylor

Inhalt: Chev, Ex-Kopfgeldjäger, wacht zu Beginn des Films krank auf und erfährt von einem Feind per Video, dass er vergiftet worden ist und nur noch wenige Stunden zu leben hat. Er nutzt die Zeit um den Feind zu suchen und entdeckt, dank Information eines Freundes, dass stetige Adrenalinschübe sein Sterben verzögern, vielleicht verhindern können. Von da ab tut er alles, um sich aufzuputschen.

Ein Hochgeschwindigkeitsfilm mit vielen lustigen Szenen und gestörter Kamera-Arbeit. Crank ist sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch zum Ablachen und wird mit jedem weiteren ansehen amüsanter. Der Film sprudelt über vor Ideen, welche die eigentlich simple Handlung überragend anreichern. Passende Darsteller verkörpern echt originale Charaktere, insbesondere Jason Statham und Amy Smart. Großes Lob gebürt der Musikauswahl, die Chev Chelios Zustand widerspiegelt. 2009 erschien Crank 2 - High Voltage. Der Nachfolger spinnt die Geschichte, die eigentlich gar nicht weitergehen kann, überraschend witzig weiter, wenn auch nicht ganz so brillant.

KINO 2006
Film

Fazit: Die fünf Gomtuus gelten für alle, die wegen Action ins Kino gegangen sind und den Film "Transporter" mögen. Für diese ist Crank ein Allzeit-Knaller.

Eine Rolle, die Statham auf den Leib geschneidert ist.
5 von 6 Gomtuus

 

 
Underworld Evolution
Der DaVinci Code
16 Blocks
X-Men 3
Hügel der blutigen Augen
Silent Hill
Miami Vice
Fluch der Karibik 2
Crank
Deutschland ein Sommermärchen
Borat
James Bond - Casino Royal
The Departed
Switch to English
Zum Gomtuu-Bewertungsschema : Es werden als Anhaltspunkt fuer die Klasse des Films bis zu sechs "Gomtuus" verteilt.
  Null: Ein ausserordentlich schwacher Film, den man sich ersparen sollte. Die Maengel sind so gross, dass man sich aergern wird das Machwerk angesehen zu haben.

 

  Ein Gomtuu: Zwar ein grottiges Erlebnis, aber als Fan des Genres oder der Geschichte eventuell interessant.

 

  Zwei: Kann man sich ansehen, birgt aber keinesfalls haengenbleibende Elemente und wurde teils verkorkst.

 

  Drei: Gutes Niveau ohne grosse Enttaeuschungen mit eventuell ein paar netten filmischen Erlebnissen

 

  Vier: Schon sehenswert mit gewisser Klasse. Nur penible Kritiker werden noch Maengel entdecken.

 

  Fuenf: Super Film ohne nennenswerten Fehler. Es fehlt nur wenig zum ueberragenden Knaller.

 

  Sechs Gomtuus: Top Kinokunst mit Besuchspflicht. Wer es verpasst, wird sich womoeglich spater aergern.